100 Jahre Schäfer-Gruppe

Großes Jubiläum in der Schäfer-Gruppe: Anfang Juni 2011 feiert das Familienunternehmen seinen 100. Geburtstag. Was 1911 mit dem Kauf einer Dampflokomobile von Hermann Schäfer sen. in Weilmünster-Rohnstadt begann, hat sich in einem Jahrhundert zu einem bedeutenden Unternehmen entwickelt.
„Innovationen und Kompetenz bestimmen auch heute noch das Bild der Schäfer Bauunternehmen. In der Tradition liegt der Grundstock für ein Leistungsangebot, das sämtliche Arbeiten im Straßen- und Tiefbau als Kerngeschäft umfasst“, so Hermann Schäfer jun.
Der erste Schritt in den automobilen Geschäftsbereich erfolgte im Jahr 1978, als Schäfer das BMW Vertragshaus Nürnberger in Weilburg übernahm. Sechs Jahre später wurde es unter der Firma „Schäfer Automobile GmbH“ neu etabliert.
Im automobilen ist die Schäfer Gruppe unter Geschäftsleitung von Jörg Schäfer heute an vier Standorten tätig: Idstein, Limburg, Usingen und Weilburg. Hier werden Automobile der Vertragsmarken BMW, MINI, Ford und Hyundai angeboten. Zudem im Portfolio: McLaren – seit 1995 als einziges deutsches autorisiertes Service-Center – und Bugatti (seit 2007) als Vertriebs- und Servicepartner.
Info:
www.schaefer-automobile.de

schaefer300x200
Mit dem Kauf einer Dampflokomobile und der späteren
Umwandlung in eine Dampfwalze schuf Hermann Schäfer
im Jahre 1911 die Wiege der Schäfer Unternehmensgruppe.